Beratung

Für pflegende Angehörige.

Die Pflege eines nahe stehenden Menschen kann eine emotional sehr belastende Erfahrung sein und einen oft an seine psychischen und physischen Grenzen stoßen. Hilfen von außen werden oftmals nicht in Anspruch genommen. Unter der Belastung der Pflege vergessen viele für sich selbst zu sorgen, ignorieren ihre eigenen Bedürfnisse und ihre Gesundheit. Es gibt vielfältige Möglichkeiten und individuelle Methoden seine Selbst-Pflege zu erkennen und zu erhalten:

  • Tipps zur Förderung des Wohlbefindes des Erkrankten und für Erleichterung im Alltag
  • Validation / Kommunikation
  • Erhalt der bestmöglichen Lebensqualität unter Berücksichtigung der vorgegebenen Bedingungen
  • Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Erschöpfungszuständen
  • Methoden zur Entspannung und Stressbewältigung